Pferdesportregion Harzvorland e.V.  -
gemeinsam erfolgreich

 

 

 

Meinungen, Kommentare

Hier stellen wir euch Themen vor, zu denen ihr uns gern eure Meinung schicken könnt. Auch Themenvorschläge sind willkommen.

Niedersachsen beschließt Stufenplan für Inzidenzen zwischen 10 und 100

Mit Wirkung ab 31.05.2021 hat die Landesregierung Niedersachsen einen Stufenplan erstellt, aus dem die unterschiedlichen Regelungen hervorgehen. Grundlage für die Maßnahmen ist der jeweilige Inzidenzwert. Wird er in drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten, gilt wieder die nächst höhere Stufe, wird er an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten, gilt die niedrigere Stufe. Bei Inzidenzen über 100 gelten wieder die bundeseinheitlichen Regeln.

Trotz aller Lockerungen gibt es selbst in der Stufe zwischen 10 und 35 noch erhebliche Einschränkungen im Veranstaltungsbereich, was für unsere Turnierausrichter zu Mehraufwand, Mehrkosten und geringeren Zuschauerzahlen führen wird. Als Anlage ist der Stufenplan zu finden.


Erste Lockerungen aufgrund des sinkenden Inzidenzwertes

Nach der stetigen Verschärfung der Regeln kommt es nun bei weiter sinkendem Inzidenzwert zu ersten Lockerungen, die auch für den Reitsport von Bedeutung sind.


Corona-Virus: Auswirkungen

Als Anlage die Empfehlungen und Hinweise der FN und des PSV Hannover.


Die aktuelllsten Infos von der FN zum Thema Corona im Pferdesport sind hier zu finden. Hier sind auch Hinweise zu finden, ob, wann und ggf. wie wieder Turniere durchgeführt werden können.

Weitere Unterstützung gibt es auch bei der PSR-Harzvorland. So kann bspw. bei der Erstellung von Hygienekonzepten beraten werden. Allerdings ist die konkrete Umsetzung immer unter Einbeziehung des örtlichen Gesundheitsamtes durchzuführen.






 Mitgliederversammlung

Vorsitzende der PSR legt Amt nieder

Aufgrund der aktuellen Corona-Einschränkungen konnten die geplanten Mitgliederversammlungen der PSR-Harzvorland und des Kreisreiterverbandes Goslar nicht stattfinden und mussten auf das Jahr 2021 verschoben werden.

Anlässlich der beginnenden Vorbereitungen zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2021 und den damit verbundenen Neuwahlen des Vorstands nach dreijähriger Amtszeit teilte die bisherige Vorsitzende Ingrid Siemens mit, dass sie aus persönlichen Gründen das Amt nicht weiter ausüben kann und für eine neue Amtszeit nicht zur Verfügung steht. Damit übernimmt mit sofortiger Wirkung ihr bisheriger Stellvertreter Stephan Becker die Amtsgeschäfte.

Weitere Infos zur aktuellen Entwicklung sind auch im folgenden Rundschreiben zu finden: